Vorstellungsgespräch Kleidung: Was du zu einem Vorstellungsgespräch tragen solltest

Geöffnetes Buch Lesedauer: 8 min

Du weißt mit Sicherheit, wie wichtig der erste Eindruck ist. Nicht nur bei einem Vorstellungsgespräch, sondern auch in anderen Lebenslagen. Natürlich gehört da auch das richtige Outfit dazu. Um dir zu helfen, die richtige Vorstellungsgespräch Kleidung zu finden, geben wir dir hier ein paar Tipps, damit du perfekt vorbereitet bist.

Vorstellungsgespräch Kleidung

Kleider machen Leute: Darum ist die richtige Kleidung so wichtig

Natürlich geht es bei der Kleidung im Vorstellungsgespräch nicht einfach nur darum, einen guten ersten Eindruck zu machen, auch wenn das sehr wichtig ist. Du zeigst noch viel mehr, wenn du dich für das richtige Outfit entscheidest.

Wie wir uns kleiden beeinflusst nicht nur uns selbst, sondern auch unser Gegenüber. Wenn wir uns in unserer Kleidung wohlfühlen, strahlen wir das auch nach außen. Sollten wir uns fühlen, als hätten wir uns verkleidet, wird das auch unser Gegenüber mitbekommen, da wir uns da schnell unwohl und unsicher fühlen. 

Die Wahl deines Outfits zeigt den Personalern unter anderem folgende Dinge:

  • deine Professionalität
  • dein Engagement
  • wie gut du zum Unternehmen passt
  • wie gut du dich auf das Gespräch vorbereitet hast

Du siehst also, dass die richtige Kleidung einiges an Eindrücken bei deinem Gegenüber hinterlassen kann. Zusätzlich gibt sie dir Sicherheit und nimmt die Nervosität. Umso wichtiger ist es also, dass du passend angezogen bist.  

Die richtige Vorstellungsgespräch Kleidung nach Job

Wenn es um die richtige Kleidung geht, solltest du dich als allererstes über das Unternehmen und die Stelle informieren. Kleide dich entsprechend und mach dir genug Gedanken darüber, was erwartet wird. 

Ein kleiner Tipp: Wenn du dir immer noch unsicher bist, kannst du dir zum Beispiel Fotos auf der Internetseite des Unternehmens ansehen, um zu sehen, was die Mitarbeiter so tragen. 

Konservative Berufe

In konservativen Berufen, wie zum Beispiel in der Finanz- oder Versicherungsbranche, solltest du darauf achten, dich nicht zu leger zu kleiden. Anzug und Kostüm oder Kleid sind hier immer noch angebracht. 

Führungskräfte

Auch wenn ein Vorstellungsgespräch für eine Führungsposition für dich wahrscheinlich erstmal noch ein bisschen hin sein dürfte, kann es nicht schaden, auch hier schon einmal informiert zu sein. 

Als Führungskraft hast du natürlich eine Vorbildfunktion. Das solltest du auch für das Vorstellungsgespräch beachten, weshalb dein Outfit schon eine gewisse Autorität ausstrahlen sollte. Halte dich also an die Tipps für einen konservativen Beruf und achte zusätzlich darauf, dass die Qualität deiner Kleidung etwas höher ist. Du solltest wenn möglich nicht gerade deine günstigsten Sachen tragen.

Einstiegsberufe 

Du darfst gerne authentisch sein. Die Personaler wissen, dass du gerade erst mit der Uni fertig bist oder kurz davor stehst. Zieh dir also saubere, der Branche entsprechende Kleidung an. Diese muss aber kein maßgeschneiderter Anzug sein. 

Moderne, kreative Berufe

Hier wird der Dresscode ein bisschen lockerer genommen. Eine schicke Hose mit Hemd oder ein legeres Kleid sind vollkommen in Ordnung. Informiere dich einfach vorher, was am besten zum Unternehmen passt, da es hier ein wenig schwerer sein kann, das Richtige zwischen schick und leger zu finden. 

Nebenjobs

Natürlich brauchst du zu einem Vorstellungsgespräch für einen Nebenjob kein Anzug oder Kostüm tragen. Nimm es aber trotzdem ernst und kleide dich besser als für ein alltägliches Treffen. Hemd bzw. Bluse und eine schicke Hose zeigen deinem Gegenüber, dass du dir Gedanken gemacht hast und die Sache nicht auf die leichte Schulter nimmst. 

Die richtige Vorstellungsgespräch Kleidung für Frauen und Männer

Es gibt natürlich ein paar Unterschiede, wenn es zu den passenden Outfits für Frauen und Männer kommt. Das wichtigste für beide ist aber, dass man sich wohlfühlt. 

Das gilt auch für jemanden, der sich als non-binary identifiziert. Such dir ein Outfit, in dem du dich wohl und selbstbewusst fühlst, das aber im Groben dem Dresscode entspricht. Trage Kleidung, mit der du dich identifizieren kannst, egal ob das nun ein Kleid, ein Rock, Hemd oder eine Bluse ist. Versuche, du selbst zu sein und dich bei deiner Wahl nicht zu verkleiden. Irgendwann würde die Wahrheit sowieso rauskommen und du würdest auch nicht für ein Unternehmen arbeiten wollen, das dich nicht akzeptiert.

Das Outfit für Frauen

Im Allgemeinen sind für Frauen folgende Outfits geeignet:

  • Kleid & Jacke/Blazer
  • Rock, Bluse & Jacke/Blazer 
  • Hose, Bluse & Jacke/Blazer
  • Kostüm

Für welches Outfit du dich letzten Endes entscheidest, hängt am besten vom Unternehmen ab. Wenn dein Vorstellungsgespräch für ein eher konservatives Unternehmen ist, solltest du dich an Kostüm oder Kleid mit Jacke/Blazer halten. Wenn du dich bei einem modernen Unternehmen bewirbst, passt auch Hose, Bluse und Jacke. Du kannst sogar einen schicken Pullover oder ein schickes Shirt anziehen, wenn du vorher gesehen hast, dass das Unternehmen einen eher lockeren Dresscode hat.

Dein Outfit sollte in gedeckten Farben sein, die nicht zu auffällig sind. Schwarz, grau und navy sind gute Farben. Denk daran, dass dein Outfit nicht im Vordergrund stehen sollte. 

Deine Schuhe sollten nicht zu hoch sein und gepflegt aussehen. Achte also darauf, dass sie sauber und nicht zu abgetragen sind. Bei modernen Unternehmen ist es mittlerweile auch okay, flache Schuhe zu tragen, aber auch diese sollten zum Outfit passen und sauber, heile und nicht zu sportlich sein.  

Bei Accessoires und Schmuck solltest du dich zurückhalten. Sie sollten dein Outfit nur ergänzen und es nicht übernehmen. Suche dir also dezenten Schmuck aus und eine Tasche, die hochwertig aussieht, in der du deine Unterlagen verstauen kannst. 

Wenn es zu Frisur und Make-up kommt, denk daran, nicht zu übertreiben. Deine Frisur sollte ordentlich aussehen und nicht ablenken. Solange dir deine Haare also nicht im Gesicht hängen, sollte es okay sein. Achte beim Make-up auf einen natürlichen Look. Vermeide grellen Lippenstift und dramatisches Augen Make-up.

Das Outfit für Männer

Für Männer gibt es eigentlich nur die Auswahl zwischen:

  • Anzug
  • Hose, Hemd und Sakko

Auch hier kommt das Outfit darauf an, für was für ein Unternehmen du dich bewirbst. Fällt es eher in die konservative Kategorie, ist ein Anzug Pflicht. Bei modernen Unternehmen reicht eine vernünftige Hose, Hemd und Sakko. 

Auch hier gilt es, gedeckte Farben zu wählen. Auffällige Farben lenken nur ab und lassen dich unseriös aussehen. Wie bei den Outfits für Frauen sind Farben wie Grautöne und Navy eine gute Wahl. Mit einer Krawatte und deinem Hemd kannst du etwas Farbe ins Spiel bringen, aber auch hier solltest du darauf achten, dass alles zusammenpasst und die Farben nicht zu knallig sind.

Am besten geeignet für ein Vorstellungsgespräch sind Lederschuhe. Diese sollten sauber und gepflegt sein. Turnschuhe und Sneaker sind in Ordnung, wenn es zum Unternehmen passt. Aber auch hier sollten es nicht deine ältesten und bequemsten Schuhe sein. Denk daran, dass du einen guten Eindruck machen möchtest.

Accessoires sind auch bei Männern nicht unwichtig. Wenn du dich für einen Gürtel entscheidest, sollte dieser zu deinen Schuhen passen und nicht zu alt wirken. Schmuck solltest du dezent einsetzen. Eine Uhr und ein schlichtes Armband sind okay, bei Ketten solltest du schon etwas mehr aufpassen. 

Komm gepflegt zum Vorstellungsgespräch. Deine Haare sollten nicht in alle Richtungen abstehen und wenn du einen Bart hast, sollte auch dieser gestutzt sein und nicht zu wild aussehen.  

Die richtige Vorstellungsgespräch Kleidung nach Jahreszeit

Fragen, die oft aufkommen, wenn man an die Kleidung fürs Vorstellungsgespräch denkt, sind, was man am besten macht, wenn es entweder sehr heiß oder sehr kalt ist. Deshalb hier jetzt Tipps, was man machen kann, wenn es Sommer oder Winter ist.

Sommer

Solltest du im Sommer zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen werden, kann es sein, dass die Temperaturen ziemlich hoch sind. Um nicht komplett verschwitzt zu sein beachte einfach folgende Tipps:

  • Achte auf die Stoffe deiner Kleidung. Natürliche Stoffe, wie Baumwolle und Leinen sind atmungsaktiver. Vermeide Synthetik. 
  • Versuche nicht zu viele Lagen anzuziehen. Solltest du einen Anzug anhaben, warte bis kurz vor dem Gespräch damit, das Jackett anzuziehen. 
  • Ziehe keine kurzen Sachen an. Es gelten die gleichen Regeln, was die Kleidung angeht, auch wenn es heiß ist. 
  • Du solltest keine offenen Schuhe anziehen.

Winter

Natürlich solltest du dich im Winter den Temperaturen entsprechend anziehen. Trotzdem gibt es auch hier ein paar Tipps, wie du trotzdem noch das richtige Outfit an hast:

  • Nutze den Zwiebellook. Ziehe mehrere Schichten an, um warm genug zu sein. Dabei sollte dein Outfit aber weiterhin dem Dresscode entsprechen. 
  • Plane genug Zeit ein, um Jacke, Schal, etc. ablegen zu können und vielleicht auch noch einmal einen Blick darauf zu werfen, ob Outfit und Haare noch sitzen.

Die richtige Vorstellungsgespräch Kleidung zum Online Interview

Solltest du zu einem Online Interview eingeladen sein, gelten an sich die gleichen Regeln wie für ein normales Vorstellungsgespräch auch. Ziehe dir Kleidung an, in der du dich wohlfühlst, die aber auch professionell aussieht. Damit fühlst du dich selbstbewusster und dir bleibt bewusst, dass es sich um ein wichtiges Gespräch handelt.

15 Tipps für das richtige Outfit!

  1. Mache dir vorher Gedanken und lege dein Outfit vorher schon raus. 
  2. Denk daran, dass deine Kleidung zum Job/Unternehmen passen sollte!
  3. Halte dich an gedeckte Farben.
  4. Die Farben sollten aufeinander abgestimmt sein. 
  5. Deine Kleidung sollte gut sitzen und sauber sein. 
  6. Überlade dich nicht mit Schmuck oder Accessoires. 
  7. Habe eine hochwertige Tasche oder Mappe dabei, in der du deine Unterlagen hast. 
  8. Achte auf ein sauberes und gepflegtes Auftreten. Deine Frisur sollte vernünftig sitzen und das Make-up dezent sein.
  9. Für Frauen: Wähle Schuhe mit einer moderaten Absatzhöhe.
  10. Für Männer: Gürtel und Schuhe sollten zueinander passen. 
  11. Abgetragene, dreckige, zu bunte, nicht sitzende sowie zu kurze Kleidung ist unangebracht.
  12. Beachte Jahreszeit und Temperaturen. Halte dich an unsere Tipps von oben. 
  13. Dein Outfit sollte dich widerspiegeln und authentisch sein.
  14. Frage andere, wie sie dein Outfit finden. Das Feedback hilft dir dabei, etwas Passendes zu finden.
  15. Die Formalität steigt, je nachdem wer beim Gespräch anwesend ist. Ist nur ein Personaler da, kannst du dich etwas legerer kleiden, als wenn ein Mitglied des Vorstandes oder sogar der Vorgesetzte dabei ist.

Was zu tun ist, wenn du falsch gekleidet bist

Trotz aller Vorbereitung kann es natürlich auch passieren, dass du das falsche Outfit an hast, was dir wahrscheinlich erst auffällt, wenn du schon da bist. 

Aber keine Panik! Das kann jedem passieren und es wird auch nur zu einem großen Problem, wenn du es dazu machst. 

Vielleicht schaffst du es ja sogar, damit einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen und das Ganze wirkt sich eher positiv auf das Vorstellungsgespräch aus. Hier zwei Arten, wie du am besten damit umgehst:

  • Du ignorierst es einfach. Ich weiß, leichter gesagt als getan, aber du willst ja auch mit deiner Persönlichkeit und deinen Qualifikationen überzeugen. Da ist das Outfit dann auch nicht mehr so wichtig. 
  • Du machst das Ganze zum Thema. Versuche einfach mit Charme die Situation zu erklären (ohne dich zu rechtfertigen!). Lache selbst darüber und sage zum Beispiel, dass es durch die Aufregung passiert sein muss. 

Je lockerer du mit der Situation umgehst, desto selbstbewusster trittst du auf!