Förderung einer Kultur der ständigen Innovation bei Bloomberg in London

Geöffnetes Buch Lesedauer: 6 min

In der europäischen Bloomberg-Zentrale in London kannst du deine Karriere in einem dynamischen, schnelllebigen Umfeld beginnen oder ausbauen. Unser mehr als 5.000 Mitarbeiter starkes Büro zelebriert die Vielfalt, setzt sich für Lernen und Entwicklung ein und fördert den Geist der Innovation. Seit über 40 Jahren ist Bloomberg führend in der Finanztechnologie und entwickelt und investiert kontinuierlich in Technologien, die den Finanzsektor verändern. In einer sich schnell wandelnden Branche erleben wir, wie sich unser Unternehmen in London anpasst, wächst und innovativ wird. Unser Engagement für die Londoner City, unsere Kunden und unsere lokale Gemeinschaft ist stärker denn je. Wir stellen dir in diesem Artikel drei Londoner Mitarbeiter vor, die spannende Projekte in unserem Unternehmen leiten.

Maia Godemer 
Forscherin für nachhaltige Finanzen, BloombergNEF, London 

Kannst du mehr über deinen beruflichen Werdegang bei Bloomberg erzählen?  

Mein Karriereweg bei Bloomberg war ein bisschen unkonventionell. Ich habe im Helpdesk als Spezialistin für festverzinsliche Wertpapiere angefangen, eine Aufgabe, die mir sehr viel Spaß gemacht hat, da ich so viel vor Ort lernen konnte. Dann wurde ich Kundenbetreuerin in London und Paris und konzentrierte mich auf die Nutzer von Fixed Income und Derivaten. In dieser Zeit habe ich auch an Bloombergs Sustainable Finance-Lösungen für die wichtigsten europäischen Banken gearbeitet. Heute bin ich seit 3,5 Jahren als Researcher für nachhaltige Finanzen bei BloombergNEF (BNEF) tätig.  

Wie hast du es geschafft, in deiner Rolle innovativ zu sein und etwas zurückzugeben? 

Das Schreiben von Forschungsarbeiten über nachhaltige Finanzen erfordert täglich innovatives Denken, da man Lösungen für neue Themen finden muss, für die es bis vor kurzem noch keine Lehrbücher gab. In der Schule wurde mir nichts über nachhaltige Finanzen beigebracht - das gab es damals noch gar nicht! 

Für mich ist die Weitergabe von Wissen die beste Art, etwas zurückzugeben. Ich habe an Mentorenprogrammen bei Bloomberg teilgenommen, und manchmal nehmen wir Studenten bei BNEF auf. Wir versuchen auch, einige unserer wichtigsten Erkenntnisse einem breiteren Publikum zugänglich zu machen - sei es durch Blogbeiträge, soziale Medien oder Konferenzen. 

Was ist das Spannendste an dem Bereich, in dem du arbeitest?

Ich bin sehr leidenschaftlich in meinem Forschungsbereich, deshalb ist es schwer, nur eine Sache herauszupicken! Ich glaube, dass die regulatorischen Entwicklungen dazu beitragen werden, unsere Finanzsysteme mit weitergehenden gesellschaftlichen Zielen wie der Eindämmung des Klimawandels und der Förderung sozialer Gerechtigkeit in Einklang zu bringen. Deshalb freue ich mich darauf, zu sehen, wie die Regierungen das Finanzwesen nachhaltig gestalten. 

Wo, glaubst du, hast du den größten Beitrag geleistet? 

Ich glaube, das liegt an meiner Forschung - wenn ich dazu beitrage, komplizierte Themen weniger komplex zu machen, damit sie in umsetzbare Erkenntnisse umgewandelt werden können. Ich hatte bereits die Gelegenheit, meine Arbeit vor Banker:innen, Führungskräften, NGOs, Minister:innen, politischen Entscheidungsträger:innen und Analystenkolleg:innen zu präsentieren, was ich so früh in meiner Karriere nie für möglich gehalten hätte.  

Bassel Mahmoud 
Senior Investor Portfolios and Shareholder Activism Data Analyst, London 

Kannst du uns mehr über deinen beruflichen Werdegang bei Bloomberg erzählen?  

Mein Weg bei Bloomberg begann vor fünf Jahren. In meinem ersten Jahr bei Bloomberg hatte ich das Glück, zu dem Team zu gehören, das Bloombergs erstes Produkt für Shareholder Activism (Aktionärsaktivismus) auf den Markt brachte, das Live-Daten und Recherchen zu Aktivistenkampagnen bietet. Ich hatte die Möglichkeit, das Produkt bei internen und externen Stakeholdern bekannt zu machen und mit Kolleginnen und Kollegen aus verschiedenen Abteilungen zusammenzuarbeiten, um Möglichkeiten zur Erweiterung unseres Kundenstamms zu finden. 

Nachdem ich vier Jahre lang für das Produkt Shareholder Activism verantwortlich war, wollte ich mich einer neuen Herausforderung stellen. Daher beschloss ich, meinen Schwerpunkt auf Bloombergs Produkt Investor Portfolios zu verlagern. Jetzt nutze ich mein Marktwissen und meine Erfahrung im Umgang mit Kunden, um das Team zu unterstützen und mich in diesem Bereich weiterzubilden. 

Wie hast du es geschafft, in deiner Rolle innovativ zu sein und etwas zurückzugeben?

Im heutigen digitalen Zeitalter sind die Möglichkeiten für Innovationen endlos. Ein großer Schwerpunkt meiner Arbeit ist der direkte Kundenkontakt und die abteilungsübergreifende Vernetzung. Dadurch können mein Team und ich nicht nur die aktuelle Nachfrage besser verstehen, sondern auch Innovationen im Einklang mit den kommenden Kundenbedürfnissen und zukünftigen Markttrends entwickeln.  

Außerdem leite ich das Data Advanced News Training Program bei Bloomberg, in dem Analyst:innen lernen, wie sie Daten in nachrichtenträchtige Artikel verwandeln können. Vor kurzem haben wir das Programm weltweit ausgeweitet und auch eine kürzere Version als Teil unseres Sommerpraktikums eingeführt.  

Was ist das Spannendste an dem Bereich, in dem du arbeitest? 

Das Ziel meines Teams ist es, verlässlichere Daten zu allen Qualitätskennzahlen zu erhalten und eine bessere Benutzeroberfläche zu schaffen, die eine größere Anzahl von Kund:innen anspricht. Die Möglichkeiten, die sich hier bieten, sind endlos, und es ist eine spannende Herausforderung, flexibel zu sein und sich an die sich ändernden Marktanforderungen anzupassen.  

Zu diesem Zweck leite ich derzeit ein Team von Research-Analyst:innen, die mit Hunderten von Fondshäusern zusammenarbeiten, um proprietäre Portfoliodaten aufzunehmen, damit sie nahtlos in das Bloomberg Terminal integriert werden können. Dies wird die Aktualität, Genauigkeit und Abdeckung unserer Daten verbessern und auch die Art und Weise, wie Kund:innen mit unserem Produkt interagieren, verbessern. 

Wo, glaubst du, hast du den größten Beitrag geleistet? 

Ich war an jeder Phase des Produktlebenszyklus beteiligt, von der Entwicklung bis zur Markteinführung. Dadurch konnte ich ein starkes Netzwerk von Kontakten innerhalb des Unternehmens aufbauen. Ich glaube, mein Wert liegt in meiner Fähigkeit, eine Brücke zwischen den Kund:innen von Bloomberg und meinen Kolleg:innen in den verschiedenen Abteilungen zu bauen. 

Claudia Lucciola 
Teamleiterin, Fixed Income Advanced Specialists, London 

Kannst du uns mehr über deinen beruflichen Werdegang bei Bloomberg erzählen?  

Ich hörte von Bloomberg durch eine liebe, verstorbene Freundin, Stephanie Santora. Sie schwärmte von dem dynamischen und kollaborativen Umfeld des Unternehmens. Als ich während meines Studiums als Austauschschülerin in der Schweiz war, nahm ich an der Data, Analytics and Sales Spring Insight Week teil, um mehr über mögliche Karrieremöglichkeiten bei Bloomberg zu erfahren. Kurz darauf wurde mir ein Sommerpraktikum angeboten, das sich in eine Vollzeitstelle in der Analyseabteilung verwandelte. 

Ich begann zunächst als Generalist im Bereich Fixed Income, um mein Wissen über die Finanzmärkte und unsere Kund:innen zu erweitern. Nachdem ich mich eingehend mit den Arbeitsabläufen im Bereich Fixed Income beschäftigt hatte, wechselte ich zum Fixed Income Advanced Specialist Team. Als mein früherer Teamleiter in eine andere Abteilung des Unternehmens wechselte, beschloss ich, mich für seine Stelle zu bewerben - und er hat mich sehr unterstützt und ermutigt.  

Wie konntest du in deiner Rolle innovativ sein und etwas zurückgeben? 

Was ich an Bloomberg wirklich liebe, ist, dass man dir zuhört, wenn du eine Idee hast - egal, ob du seit einem Jahr oder seit 10 Jahren im Unternehmen bist. Als ich eine fortgeschrittene Spezialistin im Bereich Analytik war, habe ich unser internes Schulungsmaterial um ESG-Inhalte erweitert, damit wir unsere Kund:innen in diesem Bereich besser unterstützen können. Als Teamleiterin habe ich dann eine "ESG-Taskforce" ins Leben gerufen, um Kund:innen mit tiefer gehenden Anfragen zu helfen.  

Was ist das Spannendste an dem Bereich, in dem du arbeitest? 

Umweltrisiken und ihre Auswirkungen auf die Staatsverschuldung sind ein Bereich, der mich wirklich fasziniert. Wenn Regierungen diese Probleme angehen wollen, brauchen sie die Hilfe der Finanzindustrie. Da Investmentexpert:innen Gelder in den Klimaschutz, die Anpassung und den Erhalt des Klimas investieren, ist der Zugang zu qualitativ hochwertigen Daten für die Risikobewertung von entscheidender Bedeutung. Ich bin gespannt, wie Bloomberg Tools und Lösungen für diese Überlegungen entwickelt und wie sie von unseren Kund:innen und der gesamten Finanzbranche genutzt werden.  

Wo, glaubst du, hast du den größten Mehrwert geschaffen? 

Ich hoffe, dass ich dem brillanten und unglaublich hart arbeitenden Team, das ich leiten darf, einen Mehrwert gebracht habe! Sie inspirieren mich jeden Tag und ich hoffe, dass ich ihnen die gleiche Anerkennung, Ermächtigung und Förderung zukommen lassen kann, die mir andere Führungskräfte während meiner Zeit bei Bloomberg gegeben haben.